Coffeeshop in Steenwijk muss einen Monat schliessen

Der einzige Coffeeshop in Steenwijk  in der Provinz Steenwijkerland (Overijssel), das „Alien“, wurde jetzt von der Bürgermeisterin Marja van der Tas (CDA) für einen Monat geschlossen. Bereits im Mai habe es eine Verwarnung gegeben, die scheinbar nichts bewirkt hat.

Erneut habe es Übertretungen der zulässigen Öffnungszeiten (die oft von der Gemeinde vorgegeben werden) gegeben, was der Bürgermeisterin keine Wahl liess. Und so muss der Shopbetreiber jetzt einen Monat lang auf die Einnahmen verzichten. Bei weiteren Verstößen in der Zukunft wird es teuer: bis zu 10.000€ pro Verstoß sind dann fällig!

Werbeanzeigen

Über mobo

Enttäuscht von der fehlenden Berichterstattung in den Mainstream-Medien über den Wietpas-Wahnsinn entschloss Stefan alias mobo sich, sein eigenes Ding zu machen und rief "Kein Wietpas!" ins Leben. Er hält Coffeeshops für ein schützenswertes Kulturgut. Hier kann man frei von Paranoia und der Angst vor Strafe in einem friedlichen Ambiente seinen Alltag vergessen. In seinem Privatblog mobos-welt.de bloggt er über das, was ihm bewegt. So ist auch die Idee zu "Kein Wietpas!" entstanden.

Veröffentlicht am 19. Juni 2013 in Wietpas und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 71 Kommentare.

  1. Ja nun… wer sich nicht an so einfache grundregeln haelt (oeffnungszeiten) muss sich nicht wundern. Das wuerde einem „normalen“ wirt genau so ergehen. Verwarnung, geldstrafe.

    • Klar muss man sich an die regeln halten.
      Aber Öffnungszeiten in der Gastronomie sind nunmal so eine Sache. Sind abends noch Gäste da, schmeisst man die ungerne raus.

      • Schwache Ausrede, ganz, ganz schwache Ausrede. Wieso immer ein „Aber“? Völlig richtige Entscheidung. Meiner Meinung nach kann man auch gleich die Lizenz einziehen und jemand anderen ausstellen bei solchen Verstößen.

        • Du solltest, bevor du solche unüberlegten Reden schwingst, einmal nachfrqgen, wie überhaupt die „Öffnungszeiten“ genehmigt waren….. Wenn die so gelegt wurden, dass ein „normaler Zutritt“ praktisch unmöglich gemacht war, ist ein Verstoß von vornherein geplant und gewollt, um den Shop schließen zu können…. Also ERST hinterfragen, DANN „mosern und kritisieren“…… In der „deutschen Vergangenheit“ hat man AUCH mit solchen Methoden gearbeitet….oder hat „Sterne“ an Fensterscheiben geschmiert, „Wachen“ aufgestellt…. Also: ERST denken, DANN schreiben! Danke!

          • Absoluter Schwachsinn! Wenn nichts mehr geht kommt die Narzi-Keule, oder was? Wenn hier einer über seinen geistigen Dünnschiss nachdenken sollte, dann bist das ganz klar du. Es ist geht nicht darum nach Rechtfertigungen zu suchen, ein Verstoß hat Folgen, ganz einfach.

  2. REGELN sind REGELN;

    manchma da um gebrochen zu werdn,
    aber doch g´macht um se einzuhalten.

    und wenn man et nich tut gibbet manchma uch harte strafen.

    Man muss dat regelwerk nur richtig handhaben und dazu kuckn ob et sinnvill is.

    • Und wenn dann ein Shopbetreiber um Punkt 23.00 alle Kunden rausschmeisst, steht morgen bei „Kein Wietpas!“, dass der Shop doof ist, weil er seine Kunden unfreundlich behandelt.

      • Kann dieses „asozialisch“ hier mal abgestellt werden? Bekommt man ja Wutanfälle beim lesen…

      • mann kann ein so problem witzig losen wie in England in die pubs halbe stunde vor schlissung die glocke lauten lassen ;-)

      • das würden dann aber auch nur Konsumenten schreiben die keine Ahnung vom Coffeeshop- System haben und nicht wissen das man sich eben an regeln halten muss Hauptsache man bekommt dort was gutes zu rauchen finde ich das ganze System steht halt schon immer auf dünnen Eis

  3. ecout.zeeland

    dat is aber wieder so n persönlichet ding,dat vom Mneschen in dem fall Kiffer ausgeht.

    Noppes hat uch immer um 22.45 geschlossen,da hat sich d ie mehrheit nich beschwert,teilweise uch weil der letzte zuch um kurz nach 10 abfährt..

    Nur man muss guckn das ganze is halt an bedingungn geknüpft.

    • Oh Ja ich erinner mich noch an das Lied was immer als letztes (bei maximaler Lautstärke) dort lief. Auch wenn ich mich früher drüber geärgert habe immer, würde ich die jetzt doch gerne nochmal hören ^^

    • … es gibt übrigens auch noch andere Regeln – Rechtschreibung und Grammatik zum Beispiel. Bei manchen Kommentaren fällt einem das Lesen wirklich schwer … nichts für ungut …

      • hanfgleichstellen

        Ist ne Sauerrei was der macht. Wir haben viele Leser, die Muttersprachlich nicht Deutsch sind… die haben keinerlei Chance irgendetwas zu verstehen. Aber so wichtig scheint dem Schreiber sein Geschriebenes dann auch nicht zu sein, das er glaubt man müsse es für jedermann verständlich ausdrücken. So wichtig ist es ja auch nun wirklich nicht… ;-)

        • Va da adesso commento in Italiano cosi non ci sono piu errori grammaticali,ist das besser so,Ihr besser wisser

          • Ma i tedeschi non conoscete italiano e keinwietpas.de e un tedesco blog

          • Ma i tedeschi non capiscono l’italiano perche keinwietpas.de e un blog tedesco so schreib mann das richtig
            claptrap ;-)

          • Ja ist mir auch aufgefallen dass ich conoscere in die falsche Person konjugiert habe :D macht sich schon bemerkbar, dass ich ein halbes Jahr schon nicht mehr italienisch gesprochen oder geschrieben habe :D

          • Vielleicht gibt es ja im neuen keinwietpas-Haus auch ein Zimmer für keinwietpas.it
            Ich wäre dabei ;-)

          • wie meinst du das genau?

          • Nur so eine Idee weil Du mal keinwietpas.nl erwähnt hast und ich dachte, dass das so eine Art niederländischer Ableger sei, aber wie ich gerade sehe, landet man da auf keinwietpaspas.de, dem deutschen blog. Nichts für ungut, vielleicht hat anonym ja noch was dazu zu sagen.

          • Ich verstehe schon, was Dir vorschwebt. Eine kleine Sektion auf keinWiepas – die unter keinwietpas.it erreichbar ist und Artikel auf Italienisch enthält. Warum nicht, sage ich jetzt einfach mal als Redakteur – mobo hat das natürlich zu entscheiden. Ich finde das jedenfalls interessant, da ich nach kompletter europäischer Vernetzung strebe. Die .nl-Adresse ist halt einfach da. Unsere Artikel ins Niederländische zu übersetzen ergibt ja wenig Sinn, da die Quellen meist ohnehin in der niederländischen Presselandschaft zu finden sind.

            Andere Sprachen – mir würde da als erstes Französisch vorschweben, wir werden sogar von Frankophonen (wenige die Deutsch können) gelesen – das weiß ich, seitdem ich in Maastricht von einem frankophonen Belgier am 5.5. auf kein Wietpas angesprochen wurde, wären also wünschenswert. Wenn es nicht so in die Zeit gehen würde, würde ich selber gern auch manchmal englische Artikel schreiben. Aber natürlich gibt es in Amsterdam auch italienische Touristen. Also jeder der die Sprache(n) gut genug drauf hat um darin zu publizieren, sollte sich mal melden. Ich bin gespannt.

          • Jetzt, wo das Blog selbstgehostet vorliegt, wäre es ein Einfaches eine Multilinguale Version zu erstellen. Aber dazu muss sich ein Team finden, dass Beiträge in der jeweiligen Sprache erstellt / übersetzt.

  4. Klar muss man solche Regeln wie Öffnungszeiten einhalten, keine Frage. Aber was ist denn mit der Regel in Europa das niemand diskriminiert werden darf? Über 30 Jahre war ich guter Kunde, gern gesehen, und jetzt darf ich den Laden nicht mehr betreten weil ich Deutscher bin, wie krank ist das denn?

  5. was ist eigendlich mit venlo?

  6. Venlo ist zu, und tja shit Happens, aus Fehlern lernt man und bei den meisten fruchtet es wenn man bezahlen muss ;) Vordächer ….ja mei, er macht ja wieder auf und hat dann daraus gelernt, oder auch nicht. Aber teilweise die Kommentare, könnte ich Plätzen, wenn ich da die netterweise und Zealand und Co denke fang ich an zu würden, solch Leute haben ganz und gar nicht gelernt und habe. Im Hirn irgendwas sitzen, wofür ICH überhaupt kein Verständnis auf aufbringen kann.

    Well done….

    • wieder einer der nicht lesen kann, die Antwort steht neben deiner Frage in der „Shoutbox“ Mann Mann Mann ist das so schwer ?

      • das stimmt aber so nicht ganz in venlo ist das im moment glückssache ob du im nobbes was bekommst oder nicht.

  7. genau so siehts aus streuner, wir sind doch für die meisten holländer eh der letzte dreck, und nur geduldet solange wir unser geld da lassen.

    die hassen uns wie die sprichwörtliche pest, und den meisten holländern dürfte es wohl sehr gefallen wenn das deutsche kifferpack zuhause bleibt, es sei denn sie machen in irgendeiner form gewinn mit uns.

    versucht mal euch in einer amsterdamer sportsbar ein fussballspiel zwichen deutschland und holland anzuschauen, da kommt die hässliche fratze des holländers schön zum vorschein.

    ich lebe seit mittlerweile 5 jahren in amsterdam und weis wovon ich spreche, diskriminierung und beschimpfungen sind hier an der tagesordnung, ich rate freunden aus DE mittlerweile schon nicht mit dem pkw anzureisen da es vermehrt sachbeschädigung bei DE fahrzeugen gab.

    ich habe mittlerweile nur noch hass und abscheu für dieses rückradlose und pseudoliberale volk übrig und gebe ihnen ihr verhalten mit gleicher münze zurück.

  8. Ja, dieses Killerargument Nazi, das muss man aber auch in vielen anderen Ländern ertragen. Und man ist erstaunt wie selbstverständlich in diesen Ländern nationale Parolen in den Mund genommen werden. Für mich ist das nur ein Grund mehr, da nicht mitzumachen. Mir ist jeder Recht, auch wenn vielleicht manche Politiker im In- und Ausland versuchen, Diskriminierung salonfähig zu machen. Aber in jedem Land gibt es solche und solche.

    Noch letztes Jahr hatten ich einen kleinen Auffahrunfalll in den Niederlande. Der andere stieg aus, schaute mich an und sagte, sie sind Deuscher.. ich sagte, ja. Er schaute auf seine kleine Beule. Alles in Ordnung und lächelte, wir gaben uns die Hand und fuhren weiter.. naürlich sage ich jetzt nicht ALLE Niederländer sind so. Aber es gibt mindestens einen, der anscheinend Deutsche mag. Vielleicht sollte man mehr über die guten Beispiele reden und nationalistische Dumpfbacken weniger beachten.

  9. Komisch,ich habe in dreieinhalb Jahrzehnten noch nie Stress mit Niederländern gehabt.Sogar wenn ich auf Niederländisch nach dem Weg gefragt habe ,bekam ich von manchen Niederländern die Wegbeschreibung auf Deutsch,weil mein Akzent mich als Deutscher outete.Allgemeines Gelächter von uns beiden gehörte dann auch dazu.Moffkopp ist eher die Bezeichnung für einen Deutschen.Kaaskopp ist die Bezeichnung für Niederländer.Also,was soll das Gejammer von wegen,die diskriminieren mich.Denn ein unfreundlicher Niederländer repräsentiert nicht gesamte Volk,oder etwa doch?

  10. tja so iss das halt, die wordpress kommentarfunktion ist nicht auf hanfis zensurgeilheit ausgelegt, heisst immer wenn hanfi oder einer seiner linken kumpels wieder mal unliebsame wahrheiten löscht gerät die kommentarfunktion ins ungleichgewicht.

    im allgemeinen schon alles ne doofe situation für unsern stasigleichstellen, upps sorry.
    da darf er keine ip’s mehr öffentlich an den pranger stellen, muss man halt zensieren.

    frag mich was in hanfis leben verkehrt gelaufen ist damit er uns hier derart mit seinen unarten auf den sack geht.

    naja wenigstens kommen keine seiner beiträge mehr.

    • Den fremdenfeindlichen Beitrag habe ich gelöscht.

    • ich frage mich was bei dir schief gelaufen ist , wenn du ein normaler nutzer dieser seite wärst könnte dir das “ ip öffentlich an den pranger stellen „zimlich am arsch vorbei gehen . mich als stammleser interresiert das einen feuchten dreck , im gegenteil , ich finde es gar nicht so schlecht wenn man idioten wie dir keine narrenfreiheit einräumt .
      Wer hier mit unarten jemanden auf den sack geht bist ganz klar du ! anonym leute auf den sack gehen die dir im wahren leben den arsch hauen würden ist nicht cool , eher lachhaft

    • hanfgleichstellen

      Du bist ein WIXER! Ich habe seit Wochen GARNIX gemacht, erst Recht nix gelöscht, außer Dich WIXER genannt und das war gut so bei dem Scheiß den Du mir unterstellst!

      • danke hanfi für diesen geistreichen kommentar, so kennen wir dich, wenn die argumente ausgehen bricht das schreibtourette aus, dich ernstzunehmen geht eh schon lange nichtmehr.
        achja meine ip kannst gerne an den pranger stellen wenn dir dadurch besser geht. ;)

        • Hey,Hanf nennt die anscheinend nicht umsonst so.
          Er kann dich natürlich viel trefflicher möchtegern Seperatisten nennen.

    • Nein, solche wie du gehen uns hier auf den Sack!

  11. @Mobo: Ich – und sicher viele andere Leser – wollen hier keine derartig einfach zu durchschauende Geschichtsklitterung lesen…;( 1. WK und die Kreuzzüge als Verteidigungskrieg, der industrielle Massenmord also letztlich als Produkt der Westalliierten?? Das ist nicht tolerabel – für so was gabs das Tiazi-Forum….Und jetzt existiert bestimmt auch wieder eine Plattform für rechte Wirrköpfe wie ihn – Deine sollte es nicht sein….

    • Ich halte Meinungsfreiheit für ein hohes Gut, für das es sich zu kämpfen lohnt.
      Aber ich habe hier auch „Hausrecht“.
      Und allzu beleidigende, diskriminierende und fremdenfeindlichere Beiträge werden gelöscht. Basta.

      • und wixer ist natürlich nicht beleidigend, schon lustig mit welchem maß hier gemessen wird. ;)

        • Wenn Wixer gelöscht wird, dann auch dein Kommentar, der diese Antwort provoziert.

        • hanfgleichstellen

          Nein, Wixer ist nicht beleidigend. Wenn Dich das beschämt oder beleidigt – Dein Problem! Ich mache es und wenn Du sagst Du machst es nicht – lügst Du… ;-)
          Viele Grüße von einem bekennenden Wixer an einen Wixer der zu feige ist dazu zu stehen das er ein Wixer ist.

  12. bong raucher

    ZDF-Kultur sucht Gelegenheitskonsumenten und Cannabis-Patienten:http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/2087-zdf-kultur-sucht-gelegenheitskonsumenten-und-cannabis-patienten ist doch was für dich mobo mit deinem rücken!nur wegen dem alter weiß ich nicht

  13. anonimo calabrese

    Buona sera a tutti i redatori di keinwietpas posso esservi utile se volete fare una traduzione italiana,ubersetzung:Guten Abend an die Redakteuren von keinwietpas kann euch behielfilch sein (trotz mein schlechtes deutch)p.s ich bin auch der anonym der auf italienisch gepostet hat

  14. anonimo calabrese

    buona sera a tutti i redatori di keinwietpas se posso esservi d`aiuto per traduzioni in italiano sono a disposizine,ubersetzung:Guten Abend an allen Redakteuren von keiwietpas wenn ich euch behilfch sein kann mit ubersetzung bin dabei(trotz mein schlechtes deutsch)P.S bin auch der anonym der postet

    • grazie anonimo calabrese. Das ist ein nettes Angebot. Im Moment haben wir viel mit dem Umzug (auf einen anderen Server) zu tun. Wenn multilinguale Versionen aktuell werden, freuen wir uns gern über Deine Mitarbeit.

%d Bloggern gefällt das: